Unsere Aufgaben und Ziele sind: Anwohner zu informieren, sowie Ihre Meinung zu vertreten.

 

Goldstein umfasst ca. 12.000 Einwohner. Seit Jahren ist der Tannenkopfweg ein stark belastetes Nadelöhr. Deshalb hat im Dezember 2011 der Ortsbeirat beschlossen, eine Verkehrszählung durchzuführen. Ziel ist die Herausnahme der Poller im Westen von Goldstein. Das ist keine Lösung, da es für Goldstein kein Gesamtverkehrskonzept gibt. Wir fordern ein Gesamtverkehrskonzept für Goldstein.Im Frühjahr 2014 haben die Stadtverordneten eine Planung für die Bebauung auf der nur 20m breiten Wiese nördlich der Strassburger Strasse beschlossen. Die geplante viergeschossige Bebauung können wir uns dort nicht vorstellen.Bebauung und Verkehr gehören zusammen, deshalb haben wir eine gemeinsame Initiative gegründet.Wir glauben dass die Verkehrsprobleme in Goldstein (z.B. Tannenkopfweg, zur Waldau, neues Wohnbaugebiet in der Straßburger Str. ) nur mit einem ganzheitlichen Verkehrskonzept für ganz Goldstein zu lösen ist.Wir wollen mit vielen Beteiligten wie etwa dem Ortsbeirat, der Siedlergemeinschaft Goldstein e.V. und den Bürgern im Gespräch sein und mit alternativen Vorschlägen die richtige Lösung finden.Unsere Organisation / Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt, die derzeitige Verkehrs-Situation und anstehenden Veränderungen zu unterstützen. Einzelne Lösungen sind nicht unser Motto, wir suchen nach einer Lösung für die ganze Siedlung.Als weiteres Thema beschäftigen wir uns mit der geplanten Bebauung an der Strassburger Strasse.Hier sehen wir den Erhalt der Wiese wichtiger als 4 Etagen Gebäude zu errichten die zudem dem Siedlungscharakter nicht entsprechen.


Über Goldstein:  http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Goldstein